Appellsonntag

Jetzt ist die "Goldene Mösch" draußen. Die Symbolfigur des Vogelschießens zeigt den baldigen Beginn des Schützenfestes und des zum 131. mal von den St. Sebastianus-Schützen organisierten Volksfestes an, das ebenfalls das Stiftungsfest unseres Stadtpatrons Apollinaris ist.

Es war, wie eigentlich immer, ein fröhliches Beisammensein von Schützen und Bürgern, wenn da nicht diese unsägliche fast halbstündige Warterei auf einen unsäglichen 20-minütigen Umzug durch die Altstadt gewesen wäre. Oder sollte das ein Training für das am kommenden Sonntag zu erwartende noch unsäglichere Warten am Joseph-Beuys-Ufer vor dem Start des Festumzuges sein? Wir Karl-Antöner waren recht stark vertreten im Gegensatz zu einigen anderen Gesellschaften, oder waren die nur einfach mutiger?